www.2ligawetten.com - Spieltag, 2. Liga, Wettquoten

21. Spieltag Quoten mit Braunschweig gegen Kaiserslautern Wetten

Quoten zur 2. Liga2. Bundesliga, 21. Spieltag: Kaiserslautern in Braunschweig mächtig unter Druck

Eintracht Braunschweig und der 1. FC Kaiserslautern gehören definitiv zu den größten Traditionsvereinen, die die 2. Bundesliga zu bieten hat. Lieber heute als morgen würden beide gerne in die Bundesliga zurückkehren, die sich aktuell aber jeweils in weiter Ferne befindet. Vielmehr geht es für den BTSV genau wie für den FCK vor allem darum, den Super-GAU Drittklassigkeit zu vermeiden.

Eintracht Braunschweig gegen 1.FC Kaiserslautern Quoten

In Braunschweig trauen die Buchmacher dem 1. FC Kaiserslautern nur bedingt einen Sieg zu. Für Wetten auf Auswärtssieg bietet Tipico die beste Quote 4,80. Dagegen fällt die bei Bet3000 erhältliche Höchstquote 1,83 für Tipps auf Braunschweig deutlich niedriger aus. Für Fußballwetten auf Unentschieden sind Interwetten und Mybet jeweils mit der Quote 3,50 die erste Anlaufstelle. Mit dieser Quote sollte man sich durchaus eingehend beschäftigen, ist die Eintracht doch mit elf Punkteteilungen der absolute Remis-König der Liga.

Torwetten auf Braunschweig gegen Kaiserslautern

Kaiserslautern stellt mit erst 15 Toren die mit Abstand schwächste Offensive der Liga. Und diese steht vor einer echten Herausforderung. Denn auf der anderen Seite wartet die zweitbeste Defensive aller 18 Teams. Nur der SV Sandhausen (18) hat noch weniger Gegentore zugelassen als Eintracht Braunschweig (22). Einen Tipp darauf, dass der FCK in Braunschweig torlos bleibt, kann man folglich zumindest in Erwägung ziehen. Bei Betway gibt es für diese Wette die Quote 2,25. Demgegenüber steht die Quote 1,57 für Wetten auf Over 0.5 nur bezogen auf den FCK.

Die Statistik zwischen Braunschweig und Kaiserslautern

Generell spricht einiges für eine torarme Begegnung. So fielen nur in einer der neun Begegnungen seit der Saison 2012/13 mehr als zwei Tore. Im Schnitt waren es seitdem lediglich magere 1,67 Treffer. In der allgemeinen Statistik hat derweil Kaiserslautern mit 23 Siegen bei 14 Unentschieden und 18 Niederlagen die Nase vorne. In Braunschweig allerdings gewannen die Pfälzer nur fünf Mal und kassierten bei sieben Remis 15 Pleiten.

Die Ausgangslage von Braunschweig und Kaiserslautern

Während Braunschweig nach dem 3:1-Sieg am vergangenen Wochenende bei Erzgebirge Aue immerhin ein kleines Polster von drei Punkten auf Platz 16 besitzt, steckt Kaiserslautern tief im Schlamassel. Die Roten Teufel haben zwar noch das Nachholspiel beim SV Darmstadt 98 in der Hinterhand, doch zehn Punkte Rückstand selbst auf den Relegationsplatz sind stattlich. Sollen diese noch aufgeholt werden, müssen die Pfälzer zwingend anfangen zu punkten.

Vorschau auf Braunschweig gegen Kaiserslautern

Ein besonderer Blick richtet sich bei dieser Begegnung sicher auf beide Trainerbänke. Beim FCK ist fraglich, ob Jeff Strasser nach seinem Zusammenbruch in der Halbzeit des deshalb abgebrochenen Spiels in Darmstadt zurückkehren wird. U23-Coach Hans Werner Moser wäre wohl wieder die Alternative. Und bei Braunschweig hat Torsten Lieberknecht nach dem Sieg in Aue mit seinen Aussagen von einem persönlichen “Endspiel“ für Aufsehen gesorgt. Druck auf Lieberknecht ist trotz dieses wichtigen Erfolges aufgrund einer insgesamt sicher nicht zufriedenstellenden Saison weiter vorhanden.

21. Spieltag

02.02.2018, 18:30 Uhr
Fortuna Düsseldorf – SV Sandhausen
1. FC Nürnberg – FC Erzgebirge Aue
03.02.2018, 13:00 Uhr
FC Ingolstadt 04 – SpVgg Greuther Fürth
1. FC Heidenheim 1846 – FC St. Pauli
Holstein Kiel – SSV Jahn Regensburg
04.02.2018, 13:30 Uhr
SV Darmstadt 98 – MSV Duisburg
Eintracht Braunschweig – 1. FC Kaiserslautern
SG Dynamo Dresden – VfL Bochum 1848
05.02.2018, 20:30 Uhr
DSC Arminia Bielefeld – 1. FC Union Berlin

Die Partie Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Kaiserslautern wird ausschließlich von Sky live übertragen.

Kellerduell am 14. Spieltag mit Dresden – Kaiserslautern Quoten

Wetten auf Dresden gegen Kaiserslautern2. Bundesliga, 14. Spieltag: Dresden und Kaiserslautern im Kellerduell

Ein klassisches Top-Spiel ist die Partie zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Kaiserslautern zum Abschuss des 14. Spieltages der 2. Bundesliga definitiv nicht, wie ein Blick auf die Tabelle schnell zeigt. Schließlich erwartet der Tabellenfünfzehnte das Schlusslicht der 2. Liga. Lautern liegt bei erst sieben geholten Punkten ebenso viele Zähler hinter dem rettenden Ufer und damit hinter Dresden. In Dresden etwas mitzunehmen ist für den FCK somit Pflicht. Dynamo wird alles daran setzen, nach zuletzt fünf sieglosen Pflichtspielen in Folge mit nur zwei Remis, einen Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld zu machen. Zu wünschen wäre ein Befreiungsschlag objektiv betrachtet sicherlich beiden Klubs. Denn beide Teams verfügen über eine sehr große und gleichermaßen treue Anhängerschaft.

Dreseden gegen Kaiserslautern Quoten

Als Favorit gilt im Vorfeld der Partie der Gastgeber aus Dresden, für dessen Sieg es maximal die von Interwetten angebotene Quote 2,00 gibt. Dagegen fällt die Top-Quote für Wetten auf Kaiserslautern mit der 4,00 von Tipico schon um einiges höher aus. Den Quotenvergleich für Fußballwetten auf Unentschieden führen derweil Betvictor und Tipico jeweils mit der 3,50 an.

Die Statistik von Dreseden gegen Kaiserslautern

14-mal trafen die beiden Traditionsklubs bisher aufeinander, zwischen 1991 und 1995 achtmal in der Bundesliga und seitdem seit 2012 sechsmal in Liga zwei. Mit neun Siegen spricht die Bilanz relativ klar für Kaiserslautern, während Dresden bei zwei Remis erst drei Siege feiern durfte. In Dresden kann Dynamo aber immerhin auf eine ausgeglichene Statistik mit jeweils drei Erfolgen und einem Unentschieden verweisen. Bemerkenswert ist, dass es in der 2. Bundesliga zwischen beiden Klubs immer torreich zuging. Nie fielen weniger als drei Treffer pro Spiel und im Schnitt sogar 4,17 Treffer pro Begegnung. Am meisten waren es in der Vorsaison beim Duell in Dresden, als Dynamo einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung verwandelte, um kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 3:3 zu kassieren.

Torwetten auf Dreseden gegen Kaiserslautern

Wegen der torreichen Historie kann es eine Überlegung sein, auch diesmal auf eine Begegnung mit einigen Treffern zu setzen. Die Buchmacher halten aber eine Partie mit eher wenigen Treffern dennoch für wahrscheinlich. So gibt es für Wetten auf Under 2,5 höchsten die Quote 1,80 von Tipico, der die Spitzenquote 2,10 von Unibet für Tipps auf Over 2,5 gegenübersteht.

1. FC Kaiserslautern

Für Kaiserslautern war die Leistung beim jüngsten 0:0 gegen den VfL Bochum zumindest ein kleiner Schritt nach vorne. Die extreme Harmlosigkeit im Spiel nach vorne mit erst acht erzielten Toren stellt allerdings weiterhin ein Problem da.

Dynamo Dresden

Vor der Länderspielpause präsentierte sich Dynamo bei Holstein Kiel ganz schwach und verlor auch in dieser Höhe verdient mit 0:3. Trainer Uwe Neuhaus kündigte darauf hin harte Arbeit an, um seiner Mannschaft wieder Halt zu geben und die Trendwende zu schaffen. Ob das gelungen ist, wird sich in den 90 Minuten gegen die Roten Teufel zeigen.

14. Spieltag

17.11.2017, 18:30 Uhr
SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen
DSC Arminia Bielefeld – Eintracht Braunschweig
18.11.2017, 13:00 Uhr
1. FC Heidenheim 1846 – 1. FC Union Berlin
VfL Bochum 1848 – SpVgg Greuther Fürth
1. FC Nürnberg – Holstein Kiel
19.11.2017, 13:30 Uhr
FC Ingolstadt 04 – Fortuna Düsseldorf
FC St. Pauli – SSV Jahn Regensburg
MSV Duisburg – FC Erzgebirge Aue
20.11.2017, 20:30 Uhr
SG Dynamo Dresden – 1. FC Kaiserslautern

Next Page »

Wetten und Quoten der online Buchmacher Tipico, Interwetten, Mybet und Bwin zum 24. Spieltag mit dem VfL Bochum gegen 1.FC Nürnberg und den Ab- und Aufstiegsfavoriten der 2.Liga.
©2018 www.2ligawetten.com