www.2ligawetten.com - Spieltag, 2. Liga, Wettquoten

Quoten auf Union Berlin gegen Nürnberg am 25. Spieltag

Union - FCN Quote2. Bundesliga, 25. Spieltag: Union Berlin trifft auf Angstgegner Nürnberg

Zum Abschluss des 25. Spieltages der Bundesliga trifft der 1. FC Union Berlin auf den 1. FC Nürnberg und damit seinen absoluten Angstgegner. In der momentanen Verfassung scheinen die Eisernen aber dazu in der Lage, im neunten Versuch endlich den ersten Dreier gegen den Club landen zu können. Union stellt auf jeden Fall das beste Team der Rückrunde und ist auf dem besten Weg, erstmals den Sprung in die Bundesliga zu schaffen.

Union Berlin gegen den 1. FC Nürnberg mit top Quoten

Für die Buchmacher ist der heimstarke 1. FC Union, der zu Hause 27 von 36 möglichen Punkten geholt und nur einmal verloren hat, der Favorit. Maximal gibt es die von Tipico angebotene Quote 1,85 für Wetten auf einen Heimsieg der Eisernen, wohingegen die bei Bet365 erhältliche Top-Quote 4,75 für Fußballwetten auf Nürnberg schon deutlich höher ausfällt. Den Quotenvergleich für Wetten auf ein Unentschieden führt derweil Mybet mit der Quote 3,70 an.

Spieltag-Quoten 2. Liga mit Union gegen Nürnberg

Sieg Union:
Unentschieden:
Sieg Nürnberg:
1.85
3.70
4.75
www.tipico.com
www.mybet.com
www.bet365.com

Torwetten auf Union Berlin gegen den 1. FC Nürnberg

Die Tendenz der Buchmacher geht überdies zu einer eher torreichen Begegnung. Für Wetten auf Over 2,5 sind Mybet, Tipico und Unibet jeweils mit der Quote 1,75 die erste Wahl. Wer an einer eher torarme Partie glaubt, ist dagegen mit der Quote 2,10 von Betvictor am besten bedient.

Die Statistik von Union Berlin gegen Nürnberg

Von den bisherigen acht Duellen hat der 1. FC Nürnberg bemerkenswerterweise sieben gewonnen. Union gelang lediglich ein einziges Unentschieden, das in der vergangenen Saison mit dem 3:3 an der Alten Försterei sehr spektakulär ausfiel. Die übrigen drei Heimspiele gegen den Club hat Union allesamt verloren.

1. FC Nürnberg

Und in Nürnberg hofft man natürlich, den Nimbus der Ungeschlagenheit gegen Union Berlin wahren zu können. Hoffnung auf den zweiten Erfolg in Serie macht den Franken auf jeden Fall die Rückkehr der zuletzt gegen Bielefeld gelbgesperrten Lukas Mühl und Hanno Behrens. Vor allem Behrens sollte seinen Platz im zentralen Mittelfeld sicher haben, obwohl der junge Eduard Löwen bei seinem überraschenden Zweitliga-Debüt keineswegs enttäuscht hat.
In Nürnberg läuft es allerdings alles andere als optimal. Dank des 1:0-Sieges gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Wochenende in Spiel eins nach dem Trainerwechsel von Alois Schwartz zu Michael Köllner hat sich der Club bei nun zehn Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 zwar den Abstiegssorgen weitgehend entledigt, doch eigentlich wollte der FCN um den Aufstieg mitspielen, was selbst mit einer erfolgreichen Serie kaum mehr möglich sein dürfte.

Union Berlin

Bei Union kehrt Roberto Puncec nach verbüßter Sperre ebenfalls zurück und dürfte seinen soliden Vertreter Emanuel Pogatetz wieder aus der Innenverteidigung verdrängen. Die beiden Dänen Jakob Busk und Kristian Pedersen werden nach ihren Muskelverletzungen hingegen wohl nochmals ausfallen. Gerade Busks Vertreter Daniel Mesenhöler lieferte zuletzt zwei überzeugende Leistungen im Tor ab und war bisher sicherlich keine Schwächung.

25. Spieltag

17.03.2017, 18:30 Uhr
Eintracht Braunschweig : 1. FC Heidenheim 1846
DSC Arminia Bielefeld : 1. FC Kaiserslautern
TSV 1860 München : FC Würzburger Kickers
18.03.2017, 13:00 Uhr
FC St. Pauli : Hannover 96
SpVgg Greuther Fürth : VfB Stuttgart
19.03.2017, 13:30 Uhr
VfL Bochum 1848 : FC Erzgebirge Aue
Karlsruher SC : Fortuna Düsseldorf
SG Dynamo Dresden : SV Sandhause
20.03.2017, 20:15 Uhr
1. FC Union Berlin : 1. FC Nürnberg

Die Partie 1. FC Union Berlin gegen den 1. FC Nürnberg wird sowohl von Sky als auch von Sport 1 live übertragen.

München 1860 gegen den 1. FC Nürnberg am 21. Spieltag

Quoten München - Nürnberg2. Bundesliga, 21. Spieltag: 1860 München erwartet Nürnberg zum bayerisch-fränkischen Derby

Zum Abschluss des 21. Spieltages der 2. Bundesliga steigt in der Allianz Arena das bayerisch-fränkische Derby zwischen dem TSV 1860 München und dem 1. FC Nürnberg. Beide Vereine können mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht wirklich zufrieden sein, haben zuletzt aber eine zumindest leichte positive Tendenz erkennen lassen. Die Buchmacher sehen daher die Partie 1860 München gegen Nürnberg sehr ausgeglichen, wie die Wettquoten für die Begegnung deutlich machen.

Aktuelle Quoten auf München 1860 gegen den 1. FC Nürnberg

Die bei Bwin.com erhältliche Top-Quote 2,70 für Wetten auf einen Heimsieg der Löwen fällt nur geringfügig niedriger aus als die Höchstquote 2,90 für Fußballwetten auf einen Sieg des FCN, die von Tipico.com angeboten wird. Für Wetten auf Unentschieden ist derweil Bet3000 mit der Quote 3,33 erste Wahl.

Werden Über-Unter Wetten bei TSV 1860 gegen den 1. FC Nürnberg angeboten ?

Seit der Saison 2014/15 spielen 1860 und der Club wieder gemeinsam in der 2. Bundesliga. In den fünf Begegnungen seitdem fielen nur einmal weniger als drei Tore. Obwohl die Spiele des 1. FC Nürnberg in dieser Saison mit 3,45 Toren im Schnitt oft sehr spektakulär verlaufen, sind die Buchmacher nicht von torreichen 90 Minuten überzeugt. Die Top-Quote 1,90 von Mybet für Wetten auf Over 2,5 liegt jedenfalls nur minimal unter der von Tipico für Under 2,5 offerierten Höchstquote 1,95.

Die Statistik zu München 1860 gegen den Nürnberg

Beide Vereine standen sich bisher 72-mal gegenüber. Mit 32 Siegen spricht die bisherige Bilanz für den FCN, während es die Löwen bei 15 Unentschieden auf 25 Erfolge bringen. In München liegen allerdings die Sechziger mit 17 Siegen bei sieben Remis und nur elf Niederlagen vorne.

1. FC Nürnberg

Nachdem Nürnberg mit dem 1:2 gegen Dynamo Dresden einen Fehlstart ins neue Jahr hingelegt hat, nährte ein 3:2-Erfolg beim 1. FC Heidenheim den Glauben an eine Aufholjagd in Richtung Aufstiegsplätze. Das 1:1 am letzten Freitag gegen Eintracht Braunschweig war zwar nicht unbedingt ein Rückschlag, gegen eines der Top-Teams aber dennoch zu wenig, um näher heranzurücken. Dass erneut der im Winter von der zweiten Mannschaft zu den Profis aufgerückte Abdelhamid Sabiri traf, war kein Zufall. Der Marokkaner hat in seinen wenigen Zweitliga-Minuten schon großes Potential offenbart. In Nürnberg hegt man noch die Hoffnung auf ein Eingreifen ins Aufstiegsrennen, wofür freilich schon eine längere Erfolgsserie nötig wäre.

TSV München 1860

Auch beim TSV hofft man auf den einen oder anderen der fünf Neuzugänge, die die Münchner Löwen im Winter an Land gezogen haben. Auf das peinliche Pokal-Aus bei den Sportfreunden Lotte (0:2) zeigte das Team von Trainer Vitor Pereira zuletzt im Heimspiel gegen den Karlsruher SC eine Reaktion und gewann zwar spät, aber nicht unverdient mit 2:1. Für die Löwen geht es derweil nur um den Klassenerhalt, wobei immerhin fünf Punkte Vorsprung auf die gefährdete Zone ein kleines Polster darstellen, das man am liebsten schon gegen Nürnberg weiter ausbauen würde.

21. Spieltag der 2. Bundesliga

17.02.2017, 18:30 Uhr
Eintracht Braunschweig : FC Erzgebirge Aue
1. FC Kaiserslautern : SV Sandhausen
1. FC Heidenheim 1846 : VfB Stuttgart
18.02.2017, 13:00 Uhr
VfL Bochum 1848 : FC Würzburger Kickers
SpVgg Greuther Fürth : Fortuna Düsseldorf
19.02.2017, 13:30 Uhr
Karlsruher SC : 1. FC Union Berlin
Arminia Bielefeld : FC St. Pauli
Dynamo Dresden : Hannover 96
20.02.2017, 20:15 Uhr
TSV 1860 München : 1. FC Nürnberg

Die Partie TSV 1860 München gegen den 1. FC Nürnberg wird sowohl von Sky als auch von Sport 1 live übertragen.

Next Page »

Wetten und Quoten der online Buchmacher Tipico, Interwetten, Mybet, Bwin und Bet365 zum 26. Spieltag mit VfB Stuttgart gegen Dynamo Dresden, den Aufstiegsfavoriten der 2. Liga.
©2017 www.2ligawetten.com