www.2ligawetten.com - Spieltag, 2. Liga, Wettquoten

Quotenvergleich zum Spitzenspiel auf Hannover gegen Stuttgart

Hannover gegen Stuttgart Quoten2. Bundesliga, 33. Spieltag: Hannover 96 erwartet den VfB Stuttgart

Vor einem Jahr sind Hannover 96 und der VfB Stuttgart gemeinsam aus der Bundesliga abgestiegen und nun wollen beide Vereine gemeinsam zurück ins Oberhaus. Enorme Bedeutung hat dabei das direkte Duell am 33. Spieltag in Liga zwei, an dem der VfB mit einem Sieg in Hannover schon alles klar machen könnte. Hannover würde mit einem Punkt die Teilnahme an der Relegation definitiv sichern, kann aber an diesem Wochenende auch mit einem Sieg noch nicht aufsteigen. Mit einem Dreier würde Hannover aber nach Punkten zu Stuttgart aufschließen und mit Erzrivale Eintracht Braunschweig, der zeitgleich bei Arminia Bielefeld zu Gast ist, zumindest punktgleich bleiben.

Quotenvergleich auf Hannover gegen Stuttgart

Die Buchmacher sehen im Duell Hannover gegen Stuttgart die Gastgeber in einer leichten Favoritenrolle. Für Wetten auf einen Heimsieg von Hannover 96 gibt es maximal die von Bwin, Betway und Mybet angebotene Quote 2,45. Die bei Bet365 erhältliche Top-Quote 3,00 für Fußballwetten auf einen Erfolg des VfB Stuttgart fällt einen Tick höher aus. Wer an ein Remis glaubt, sollte sich bei Tipico oder William Hill die beste Quote 3,40 sichern. Mit einem Unentschieden könnte Stuttgart angesichts des Vorsprungs und eines Heimspiels am letzten Spieltag gegen die Würzburger Kickers wohl besser leben.

Quotenvergleich auf Hannover gegen Stuttgart

Beide Mannschaften verfügen über starke Offensivreihen, wobei Hannovers größter Trumpf in den letzten Wochen seit dem Trainerwechsel von Daniel Stendel zu Andre Breitenreiter vor allem eine gute Organisation und eine auch dadurch stabile Defensive war. Daher geht die Tendenz der Buchmacher deshalb nur vorsichtig in Richtung einer eher torreichen Begegnung. Die Quote 1,85 von Mybet ist die beste für Wetten auf Over 2,5 und fällt nur etwas niedriger aus als die Top-Quote 2,05 von Unibet für Under 2,5.

Statistik zu Hannover gegen Stuttgart

Beide Vereine standen sich bisher 61-mal gegenüber, wobei 54 dieser Duelle in der Bundesliga stattfanden. Mit 28 Siegen kann der VfB Stuttgart die bessere Bilanz vorweisen. Hannover 96 hingegen kommt bei elf Unentschieden nur auf 22 Erfolge. In Hannover allerdings spricht die Statistik mit 13 Heimsiegen, zehn Remis und nur VfB-Erfolgen relativ klar für 96.

Hannover 96

Hannover geht sicherlich selbstbewusst in die Begegnung. Zum einen haben die Roten das Hinspiel in Stuttgart im Dezember mit 2:1 gewonnen. Zum anderen lieferte die Breitenreiter-Elf am vergangenen Wochenende beim 2:0-Erfolg in Heidenheim eine rundum gelungene Vorstellung ab. Die klare Struktur im Spiel und ein hervorragendes Positionsspiel machen Hoffnung, dass auch die überragende Stuttgarter Offensive um Torjäger Simon Terodde in Schach gehalten werden kann.

VfB Stuttgart

Die VfB-Brust ist indes sicherlich nicht weniger breit als die der 96er. Nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase mit fünf sieglosen Spielen, von denen aber auch nur eines verloren wurde, gewannen die Schwaben zuletzt fünfmal in Folge und erzielte in den letzten vier Begegnungen immer exakt drei Tore.

33. Spieltag

14.05.2017, 15:30 Uhr
Hannover 96 : VfB Stuttgart
1. FC Nürnberg : Fortuna Düsseldorf
FC St. Pauli : SpVgg Greuther Fürth
Karlsruher SC : SG Dynamo Dresden
1. FC Union Berlin : 1. FC Heidenheim 1846
DSC Arminia Bielefeld : Eintracht Braunschweig
TSV 1860 München : VfL Bochum 1848
FC Erzgebirge Aue : 1. FC Kaiserslautern
FC Würzburger Kickers : SV Sandhausen

Die Partie Hannover 96 gegen den VfB Stuttgart wird ausschließlich von Sky live übertragen. Außer auf die Dreiweg-Wetten mit Sieg, Unentschieden oder Niederlage, kann jeder Tipper noch mit Aufstiegswetten etwas dazu verdienen. Neben den fast schon aufgestiegenen Stuttgartern, gibt es mit Quoten um 1,25 (Braunschweig) und 1,35 (Hannover) noch ganz gute Gewinne zu erzielen.

09.05.2017

Quoten auf die Verfolger Braunschweig und Union Berlin am Montag

Quoten Braunschweig gegen Union2. Bundesliga, 32. Spieltag: Braunschweig und Union im direkten Duell um den Aufstieg

Zum Abschluss des 32. Spieltages der 2. Bundesliga könnte im Aufstiegsrennen schon eine Vorentscheidung fallen, wenn mit Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Union Berlin zwei der verbliebenen vier Kandidaten für die ersten drei Plätze direkt aufeinandertreffen. Braunschweig geht als Tabellenzweiter in die Partie und hat drei Punkte Vorsprung auf die Eisernen, die sich als Vierter in der Rolle des Jägers befinden. Während der Eintracht zumindest mit Blick auf den Relegationsplatz ein Punkt reichen könnte, muss Union unbedingt gewinnen, um den Aufstieg an den letzten beiden Spieltagen in der eigenen Hand zu haben.

Quotenvorhersage Eintracht Braunschweig gegen Union Berlin

Die Buchmacher sehen die Begegnung als recht offen an, Braunschweig nicht zuletzt wegen des Heimvorteils aber schon in einer zumindest leichten Favoritenrolle. Für Wetten auf die Eintracht gibt es so maximal die von Tipico angebotene Quote 2,25, während Bet365 mit der 3,50 die beste Quote für Fußballwetten auf einen Erfolg von Union Berlin an der Hamburger Straße offeriert. Wer an ein Remis glaubt, erhält die beste Quote 3,40 derweil bei Bwin.

Quoten auf die Anzahl der Tore bei Braunschweig gegen Union

Weil beide Mannschaften über gute Defensivreihen verfügen und Spitzenspiele gerne von der Taktik geprägt sind, rechnen die Buchmacher darüber hinaus mit einer eher torarmen Begegnung. Die Top-Quote 1,66 von Betsafe und Betsson für Wetten auf Under 2,5 fällt auf jeden Fall deutlich niedriger aus als die Spitzenquote 2,10 von Betclic.

Die Statistik von Braunschweig und Union

Bislang standen sich beide Vereine 19-mal gegenüber. Mit acht Siegen spricht die bisherige Bilanz leicht für den 1. FC Union, während es Braunschweig bei fünf Unentschieden lediglich auf sechs Erfolge bringt. In Braunschweig hat bemerkenswerterweise auch Union mit vier Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen die leicht bessere Statistik vorzuweisen. Von den letzten drei Gastspielen in Braunschweig gewannen die Eisernen indes keines und verloren zwei.

Eintracht Braunschweig

Ein Trumpf im Aufstiegsduell könnte in der Tat die Heimstärke der Eintracht sein, die in dieser Saison erst einmal vor eigenem Publikum verloren, aber elf von 15 Spielen gewonnen hat. Im Vergleich zum 1:0-Erfolg am vergangenen Spieltag beim TSV 1860 München, bei dem eine Portion Glück dabei war, muss sich der BTSV aber wieder steigern.

Union Berlin

Union Berlin hat derweil am vergangenen Wochenende mit einem 2:1-Sieg gegen den SV Sandhausen die passende Reaktion auf die zuvor erlittene 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart gezeigt. Allerdings mischte sich in die Freude über die drei Punkte auch ein dicker Wermutstropfen. Sebastian Polter handelte sich eine völlig unnötige rote Karte ein und verpasst die Partie in Braunschweig gesperrt. Erschwerend kommt noch hinzu, dass mit Steven Skrzybski ein zweiter Stammstürmer verletzungsbedingt ebenfalls ausfällt. Der große Hoffnungsträger ist deshalb nun Philipp Hosiner, der in den letzten vier Spielen immerhin dreimal getroffen hat.

32. Spieltag

05.05.2017, 18:30 Uhr
1. FC Kaiserslautern : FC St. Pauli
1. FC Heidenheim 1846 : Hannover 96
SG Dynamo Dresden : TSV 1860 München
06.05.2017, 13:00 Uhr
SV Sandhausen : 1. FC Nürnberg
Fortuna Düsseldorf : FC Würzburger Kickers
07.05.2017, 13:30 Uhr
VfB Stuttgart : FC Erzgebirge Aue
VfL Bochum 1848 : DSC Arminia Bielefeld
SpVgg Greuther Fürth : Karlsruher SC
08.05.2017, 20:15 Uhr
Eintracht Braunschweig : 1. FC Union Berlin

Die Partie Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Union Berlin wird sowohl von Sky als auch von Sport 1 live übertragen.

02.05.2017

Wetten und Quoten der online Buchmacher Tipico, Interwetten, Mybet, Bwin und Bet365 zum 34. Spieltag mit VfB Stuttgart gegen die Würzburger Kickers, den Aufstiegsfavoriten der 2. Liga.
©2017 www.2ligawetten.com