www.2ligawetten.com - Spieltag, 2. Liga, Wettquoten

Quoten zum 7. Spieltag mit Nürnberg gegen Bochum

Nürnberg gegen Bochum Quoten2. Bundesliga, 7. Spieltag: 1. FC Nürnberg erwartet den VfL Bochum

Zum Abschluss des siebten Spieltages der 2. Bundesliga, der diesmal am Donnerstagabend auf dem Programm steht, erwartet der 1. FC Nürnberg den VfL Bochum. Ein Duell zweier Mannschaften, für die das vergangene Wochenende völlig unterschiedlich verlaufen ist. Nürnberg beendete seine kleine Flaute von drei Spielen ohne Sieg mit einem bemerkenswerten, wenn auch sicher zu hoch ausgefallenen 6:1-Sieg beim MSV Duisburg. Der VfL Bochum musste hingegen zu Hause eine bittere 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim wegstecken.

Nürnberg gegen Bochum Quoten

Die Buchmacher sehen die Partie zwar relativ offen, aber schon eine leichte Tendenz zum 1. FC Nürnberg, für dessen Sieg es maximal die von Betvictor angebotene Quote 2,10 gibt. Dagegen fällt die Höchstquote für Tipps auf den VfL mit der 4,00 von Bet365 schon um einiges höher aus. Den Quotenvergleich für Fußball-Wetten auf ein Unentschieden zwischen Nürnberg und Bochum führen unterdessen Betsafe und Betsson jeweils mit der 3,55 an.

Torquoten auf Nürnberg gegen Bochum

Nach dem Nürnberger Torfestival in Duisburg ist im Frankenland natürlich die Hoffnung vorhanden, dass es wieder nicht nur ein Sieg, sondern auch erneut ein Spektakel wird. Die Buchmacher können sich eine torreiche Begegnung durchaus vorstellen, wie die maximale Quote 1,72 von Betsafe, Betsson und Betclic für Wetten auf Over 2,5 zeigt. Für Under 2,5 gibt es dagegen mit der 2,15 von Betvictor schon eine deutlich höhere Quote.

Die Statistik zwischen Nürnberg und Bochum

48 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Die Bilanz spricht dabei klar für den VfL, der mit 24 exakt die Hälfte dieser Begegnungen gewinnen konnte. Wohingegen für den Club bei elf Remis nur 13 Erfolge zu Buche stehen. In Nürnberg ist die Statistik mit jeweils neun Siegen sowie sechs Unentschieden derweil komplett ausgeglichen. In der jüngeren Vergangenheit indes hat der VfL klar die Nase vorne. Seit zehn Spielen hat Bochum nicht mehr gegen Nürnberg verloren und die Hälfte dieser Begegnungen gewonnen. Letzte Saison behielten die Blau-Weißen zunächst zu Hause spektakulär mit 5:4 die Oberhand und siegten dann auch in Nürnberg mit 1:0.

1. FC Nürnberg

In Nürnberg hofft man natürlich, an den Kantersieg von Duisburg anknüpfen zu können, insbesondere was die Effizienz vor dem gegnerische Tor betrifft. Denn nachdem an den ersten Spieltagen, insbesondere beim 0:1 gegen den FC St. Pauli viele Torchancen ausgelassen wurden, hat sich die Club-Offensive in Duisburg eiskalt präsentiert und für ein Endergebnis gesorgt, das den eigentlich ausgeglichenen Spielverlauf mit leichten Vorteilen sogar für den MSV nicht wirklich widerspiegelte. Dreimal getroffen hat Winter-Neuzugang Mikael Ishak, der in seinen ersten acht Monaten ohne Tor geblieben ist und nun erst einmal im Angriff gesetzt sein dürfte. Ob die in Duisburg verletzt bzw. krank ausgefallenen Kevin Möhwald, Georg Margreitter und Ondrej Petrak wieder einsatzfähig sind, bleibt abzuwarten. Falls ja, hat Trainer Michael Köllner aber gleich mehrere Luxusprobleme.

7. Spieltag

19.09.2017, 18:30 Uhr
SV Sandhausen – 1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04 – MSV Duisburg
1. FC Kaiserslautern – FC Erzgebirge Aue
Holstein Kiel – FC St. Pauli
20.09.2017, 18:30 Uhr
Eintracht Braunschweig -SpVgg Greuther Fürth
SG Dynamo Dresden – DSC Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846 – SV Darmstadt 98
Fortuna Düsseldorf – SSV Jahn Regensburg
21.09.2017, 20:30 Uhr
1. FC Nürnberg – VfL Bochum 1848

Die Partie 1. FC Nürnberg gegen den VfL Bochum wird ausschließlich von Sky live übertragen.

St. Pauli – Karlsruher SC Quoten zum 22. Spieltag

Wetttipps auf Pauli gegen Karlsruhe2. Bundesliga, 22. Spieltag: Kellerduell zwischen St. Pauli und dem KSC

Wenn sich der FC St. Pauli und der Karlsruher SC zum Abschluss des 22. Spieltages der 2. Bundesliga gegenüberstehen, darf man getrost von Abstiegskampf pur sprechen. Beide Vereine haben genau wie Erzgebirge Aue und Arminia Bielefeld 18 Punkte auf dem Konto und sind damit Teil des Schlussquartetts. Dementsprechend wäre es für beide Klubs, sich im direkten Duell Big-Points zu sichern, wobei der Trend der letzten Wochen eher für St. Pauli spricht. Denn während die Kiez-Kicker aus den letzten drei Begegnungen sieben Punkte geholt haben, reichte es für den KSC zuletzt nur zu einem von neun Zählern.

Die höchsten Quoten auf St. Pauli gegen den Karlsruher SC

Die Buchmacher sehen im Kellerduell die Heimmannschaft aus St. Pauli als Favoriten. Für Wetten auf einen Heimsieg der Braun-Weißen bietet Interwetten die beste Quote 2,20. Dagegen fällt die Spitzenquote für Fußballwetten auf den KSC mit der Quote 3,80 bei Bet365 schon höher aus. Die Top-Quote für Wetten auf Unentschieden stammt derweil mit der Quote 3,20 von Bwin.

Torwetten zu St. Pauli gegen den KSC

An ein torreiches Abstiegsduell glauben die Buchmacher derweil nicht, was anhand der Quoten für Wetten auf Over/Under 2,5 deutlich wird. Für Wetten auf Over 2,5 bietet wiederum Tipico den 2,40-fachen Einsatz an, wohingegen für Tipps auf Under 2,5 maximal die von Interwetten offerierte Quote 1,52 drin ist. Durchaus nachvollziehbar beim Blick auf die letzten Auftritte des FC St. Pauli. Denn nur in einem der letzten zwölf Spiele der Kiez-Kicker fielen mehr als zwei Tore.

Die Statistik zu St. Pauli gegen Karlsruhe

Nach bisher 31 Duellen zwischen beiden Vereinen ist die Bilanz annähernd ausgeglichen. Mit elf Siegen hat St. Pauli nur knapp die Nase vorne, während es Karlsruhe bei elf Remis auf neun Erfolge bringt. Vor eigenem Publikum spricht die Statistik mit sieben Siegen, drei Unentschieden und fünf Niederlagen auch nur knapp für St. Pauli, das die letzten drei Heimspiele gegen den KSC aber allesamt verloren hat.

FC St. Pauli

Diesmal hofft Trainer Ewald Lienen vor allem auch auf Mats Möller Daehli. Daehli hat die beiden vergangenen Spiele wegen einer Zerrung verpasst. Gegen den KSC soll er aber wieder als Zehner auflaufen und an seinen starken Auftritt beim Sieg gegen Eintracht Braunschweig anknüpfen. Ob auch Kyoung-Rok Choi der beim jüngsten 1:1 bei Arminia Bielefeld wegen Oberschenkelproblemen passen musste, wieder spielen kann, ist offen. Er hatte Möller Daehli beim Heimsieg gegen Dynamo Dresden (2:0) nicht nur wegen seines Tores gut vertreten.

Karlsruher SC

Anders als sein Kollege Mirko Slomka, der nach abgesessenen Sperren wieder auf Grischa Prömel und Hiroki Yamada bauen kann. Im Vergleich zum 1:2 gegen Union Berlin sind aber auch darüber hinaus Umstellungen wahrscheinlich, griffen doch bei weitem nicht alle Rädchen ineinander.

22. Spieltag der 2. Liga

24.02.2017, 18:30 Uhr
FC Würzburger Kickers : SpVgg Greuther Fürth
1. FC Union Berlin : TSV 1860 München
SV Sandhausen : Eintracht Braunschweig
25.02.2017, 13:00 Uhr
Hannover 96 : DSC Arminia Bielefeld
Fortuna Düsseldorf : 1. FC Heidenheim 1846
VfB Stuttgart : 1. FC Kaiserslautern
26.02.2017, 13:30 Uhr
1. FC Nürnberg : VfL Bochum 1848
FC Erzgebirge Aue : SG Dynamo Dresden
27.02.2017, 20:15 Uhr
FC St. Pauli : Karlsruher SC

Die Partie FC St. Pauli gegen den Karlsruher SC wird sowohl von Sky als auch von Sport 1 live übertragen.

Next Page »

Wetten und Quoten der online Buchmacher Tipico, Interwetten, Mybet, Bwin und Bet365 zum 7.Spieltag mit dem 1. FC Nürnberg gegen VfL Bochum, den Aufstiegsfavoriten der 2.Liga.
©2017 www.2ligawetten.com