www.2ligawetten.com - Spieltag, 2. Liga, Wettquoten

Quoten zur Relegation: Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Nürnberg

Wetten zur RelegationBundesliga Relegation: 1. FC Nürnberg fordert Eintracht Frankfurt

87 Minuten lang sah es am letzten Samstag so aus, als könnte Eintracht Frankfurt einen starken Schlussspurt mit dem direkten Klassenerhalt krönen. Doch dann kassierten die Hessen im “Endspiel“ beim SV Werder Bremen doch noch das 0:1 und rutschten nach zuvor drei Siegen am Stück auf den letzten Drücker auf den Relegationsplatz ab.

Quoten zur Relegation Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg

Während die Eintracht sich nun relativ kurzfristig auf die Relegation vorbereiten muss, kann der 1. FC Nürnberg schon seit Wochen für die Ausscheidungsspiele um den letzten freien Platz in der Bundesliga 2016/17 planen. Rein rechnerisch war für die Franken zwar bis zum 33. Spieltag noch der direkte Aufstieg möglich, doch realistisch war schon seit Wochen nur noch der frühzeitig abgesicherte dritte Platz und damit die Relegation gegen den Bundesliga-Sechzehnten.

Quoten Frankfurt – Nürnberg

Im Hinspiel am Donnerstag muss der Club zunächst nach Frankfurt, ehe die Entscheidung dann am Montag in Nürnberg fällt. In Frankfurt gilt die Eintracht als Heimteam nicht ganz überraschend als leichter Favorit, wie ein Blick auf die Wettquoten zeigt. So ist die Quote 1,91 von Bet365.com für Wetten auf einen Frankfurter Sieg die beste auf dem Markt, während Interwetten.com mit der 4,20 die Top-Quote für Tipps auf Nürnberg offeriert. Den Quotenvergleich für Fußballwetten auf Unentschieden führt derweil Bet365.com mit der Quote 3,60 an.

Quoten Frankfurt – Nürnberg

Es ist wie meist in so wichtigen Spielen davon auszugehen, dass beide Mannschaften zunächst kein übergroßes Risiko eingehen werden, was sich auch in den Wettquoten für Wetten auf Over/Under 2,5 widerspiegelt. Die Höchstquote 2,00 von Betway für Torwetten auf Over 2,5 fällt auf jeden Fall höher aus als die beste Quote 1,85 von Bet365 für Under 2,5.

Statistik Frankfurt – Nürnberg

Bisher standen sich beide Vereine exakt 100 Mal gegenüber, Mit 39 Siegen hat die Eintracht leicht die Nase vorne, während der Club bei 31 Unentschieden nur 30 Partien gewinnen konnte. In Frankfurt gewann Nürnberg nur zehn von 49 Begegnungen und fuhr mit 17 Unentschieden und 22 Niederlagen nach Hause.

Tendenz Frankfurt gegen Nürnberg

Ein kleiner Vorteil für den 1. FC Nürnberg ist es aber sicherlich, dass die Franken schon seit Wochen mit der Relegation planen können. Rechnerisch sicher ist Platz drei zwar erst seit dem 33. Spieltag, doch schon zuvor deutete nahezu alles auf die Relegation hin, wohingegen man in Frankfurt noch bis zur 87. Minute des 34. Spieltages auf Kurs Klassenerhalt war.Aufstiegswetten Frankfurt - Nürnberg

Doch mit dem späten Gegentreffer zur 0:1-Niederlage beim SV Werder Bremen verpassten die Hessen das absolute Happy End, nachdem sich das zuvor schon von vielen Beobachtern totgesagte Team von Trainer Niko Kovac mit drei Siegen in Folge eindrucksvoll zurückgemeldet hatte. Immerhin steht Torjäger Alexander Meier nach monatelanger Pause für die Relegation wieder zur Verfügung.

Bundesliga Relegation

Donnerstag, 19.05. 20:30 Uhr: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg
Montag, 23.05. 20:30 Uhr: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt

Die Bundesliga Relegation mit Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Nürnberg wird sowohl von Sky als auch von der ARD übertragen.

Wetten zur Relegation mit Quoten KSC gegen HSV

Relegationswetten KSC-HSVBundesliga-Relegation: Karlsruher SC gegen den Hamburger SV im Rückspiel

Für die Sportwetten Tipper und Wettbüros ist die Verlängerung der Saison ein Highlight. Bei Wetten zur Relegation gibt es immer Topquoten zum Tippen.

Wetten zur Relegation mit Quoten KSC gegen HSV

Die klaren Favoritenquoten auf den HSV sind nach dem 1:1 im Hinspiel geschrumpft. Die Buchmacher und die Sportwetten Tipper sahen ein ziemlich ausgeglichenes Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem Hamburger SV.

Quoten Karlsruher SC – Hamburger SV

Bei den Dreiweg-Wetten zum Rückspiel, ist für die Buchmacher der KSC klar der Favorit. Für Wetten auf einen Heimsieg des KSC, gibt es maximal die von Mybet.com angebotene Quote von 2.35. Für Wetten auf einen Erfolg von Hamburg in Karlsruhe, führt Betvictor.com den Quotenvergleich unter den Buchmachern mit der Topquote von 2,95 an. Und wer an ein Unentschieden glaubt, ist bei Interwetten.com mit der Quote 3,40 gut bedient.

KSC – HSV: Aufstieg o. Abstieg

Wie von K.o.-Spielen im Europapokal bekannt, bieten einige Buchmacher auch bei der Bundesliga-Relegation Fußballwetten auf den Gesamtsieger an. Favorit ist hier der KSC, für dessen Aufstieg es bei Bwin und Interwetten jeweils den 1,50-fachen Einsatz zurück gäbe. Für den Hamburger Abstieg gibt es von Interwetten die beste Quote von 2,50.

Bilanz Karlsruhe – Hamburg

Beide Vereine standen sich bislang 56-mal in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in grauer Vorzeit in der Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft gegenüber. Und die Bilanz ist mit jeweils 18 Siegen sowie 20 Unentschieden absolut ausgeglichen. In Karlsruhe sprechen allerdings 15 KSC-Siege bei zehn Remis und nur drei Hamburger Erfolgen auch eine ziemlich klare Sprache.

Hamburger SV

Der Trend der vergangenen Wochen ist derweil sowohl beim HSV als auch beim KSC durchwachsen. Der HSV hat nach dem Amtsantritt von Trainer Bruno Labbadia, dem vierten Coach der laufenden Spielzeit, zunächst bei Werder Bremen mit 0:1 verloren, dann aber gegen den FC Augsburg (3:2) und beim 1. FSV Mainz 05 (2:1) gewonnen. Ein schmeichelhaftes 1:1 gegen den SC Freiburg und ein 1:2 beim VfB Stuttgart bedeuteten in der Folge Rückschläge, doch am 34. Spieltag sprang der Noch-Bundesliga-Dino mit einem 2:0 gegen einen desolaten FC Schalke 04 zumindest noch auf den Relegationsplatz.

Karlsruher SC

Der KSC blieb vor dem 31. Spieltag zwölfmal nacheinander ungeschlagen, erlaubte sich dann aber bei Erzgebirge Aue (1:3) und gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) zwei Niederlagen nacheinander, nach denen sich das Thema Aufstieg fast schon erledigt hatte. Doch in den letzten beiden Spielen behielt der KSC mit Siegen bei Eintracht Braunschweig (2:0) und gegen den TSV 1860 München (2:0) die Nerven, womit die Patzer des 1. FC Kaiserslautern genutzt wurden.

Hamburg – Karlsruhe Prognose

Während der HSV zum zweiten Mal nacheinander eine Katastrophensaison hinter sich hat und hofft, sich genau wie im Vorjahr gegen die SpVgg Greuther Fürth über die Relegation noch retten zu können, hat sich der KSC im zweiten Jahr nach der Rückkehr aus der 3. Liga den dritten Platz und die Aufstiegschance mit guten Leistungen verdient. Nun wollen die Badener ihren 58 Punkten einen Erfolg über den HSV steigen lassen, wobei es ein kleiner Vorteil für den Zweitligisten sein könnte, das Rückspiel vor eigenem Publikum austragen zu dürfen.

Die Relegationsspiele zwischen dem HSV und dem KSC werden bei Sky und auch von der ARD live übertragen. Anpfiff war beim Hinspiel am 28.05. um 20.30 Uhr. Aus Sicherheitsgründen ist beim Rückspiel am 01.06. der Anstoß um 19.00 Uhr.

Next Page »

Wetten und Quoten der online Buchmacher Tipico, Interwetten, Mybet, Bwin und Bet365 zum 3. Spieltag mit dem 1. FC Nürnberg gegen Union Berlin, den Aufstiegsfavoriten der 2. Liga.
©2017 www.2ligawetten.com